Drucker-Icon

Terminkalender:

Diskussion: „Care-Revolutionieren mit Grundeinkommen?“

Sa, 21.10.2017 | 19:00 21:00 | Frankfurt am Main (Haus der Jugend)

Eine Diskussion mit internationalen Gästen. VeranstalterInnen: Netzwerk Care Revolution Rhein-Main, Netzwerk Grundeinkommen, Initiativgruppe BGE Frankfurt Rhein-Main, Attac Deutschland, AG Genug für alle


Ob als Kleinkind auf die liebevolle Zuwendung von Erwachsenen angewiesen, um sich als Mensch zu entfalten oder im Fall von Krankheit, Behinderung sowie im Alter von guter Pflege abhängig: wir sind alle bedürftig und stärker auf einander angewiesen als uns dies meistens bewusst ist. Unser Wohlbefinden hängt ab von den Bedingungen, unter denen die notwendige Sorgearbeit erledigt werden kann, die diese Bedürfnisse erfüllt.
Was müsste sich verändern, damit genügend Zeit und Raum für gute Sorgearbeit von und für alle Menschen vorhanden ist? Wie kann eine geschlechtergerechte Verteilung der Sorgearbeit befördert werden? Wie würde sich gute Sorgearbeit auf unsere Gesellschaft auswirken?
Was würde ein existenzsicherndes Grundeinkommen in unserem Leben als Sorgetragende und als Sorgeempfangende verändern?
Brauchen wir eine sorgezentrierte Gesellschaft und Ökonomie? Was ist das und wie kann ein Grundeinkommen diese befördern? Welche Kritiken gibt es aus feministischer Sicht am Grundeinkommen, wie sind die Gegenpositionen zu diesen Kritiken?
Es wird eingeladen zu einem Abend mit ExpertInnen auf den Gebieten Care und Grundeinkommen aus Österreich, der Schweiz und Deutschland.


Weitere Infos:
>> Initiativgruppe BGE Rhein-Main

Veranstaltungsort:
Haus der Jugend, Deutschherrenufer 12, Frankfurt am Main (Google-Map)

Gefördert von Engagement Global im Auftrag des:



Gefördert vom Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung:


drucken  Drucker-Icon