Druckansicht

La Buena Vida – Das gute Leben

Mi, 25.10.2017 | 19 Uhr | Frankfurt/M. (Haus am Dom)


Film, Diskussion & Ausstellung. Hosts des Abends: Initiativgruppe BGE Ffm/RM in Partnerschaft mit Klimattac Frankfurt. Veranstalter der Reihe sind das Entwicklungspolitische Netzwerk Hessen e.V. im Rahmen des Eine Welt-PromotorInnen-Programm Hessen und in Kooperation mit der Akademie Rabanus Maurus im Haus am Dom.

Film: „La Buena Vida – Das gute Leben“
(Dokumentarfilm | D/Ch, 2015 | R: J. Schanze | 97 Min., OmU)

La Buena VidaLa Buena Vida erzählt die Geschichte der kolumbianischen Dorfgemeinschaft Tamaquito. Der weltweit steigende Energiekonsum, der eng mit dem Streben nach Wachstum und Wohlstand gekoppelt ist, zerstört zunehmend die Lebensgrundlage der Gemeinschaft: Vor ihrer Haustür erstreckt sich auf 700 Quadratkilometern der größte Kohletagebau der Welt. Während die Steinkohle in alle Welt exportiert wird, frisst sich das Loch immer tiefer in die Landschaft – es droht die gewaltsame Vertreibung. Die Gemeinschaft entschließt sich zum mutigen Kampf gegen die Betreiber der Kohlemine, hinter denen mächtige Rohstoffkonzerne stehen.

Die GastgeberInnen laden ein zu Film, Ausstellung, Diskussion – und zum Umdenken. Ihre These: La Buena Vida / Das gute Leben ist nur möglich, wenn wir unseren imperialen Lebensstil ablegen und unsere Art zu produzieren und zu konsumieren radikal verändern. Diskutiert wird über Grundeinkommen und andere Maßnahmen, die wichtige Bausteine sein könnten auf dem Weg hin zu einem guten Leben für Alle – auch morgen.

Mit Elfriede Harth (Initiativgruppe BGE Ffm/RM) & Jochen Freyberg (Klimattac).

 


Druckansicht  Druckansicht